Blog

Rindsfilet mit rassiger Pfeffersauce

9. DEZEMBER 2016 by null.kelvin

  Zutaten für 4 Personen

800 g Rindsfilet am Stück
1 Thymianzweig
1 Knoblauchzehe
Olivenöl zum Braten
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Pfeffersauce:
50 g eingelegter grüner Pfeffer
2 Schalotten
100 ml Brandy
300 ml Rindsbouillon
200 ml Halbrahm
Meersalz
Olivenöl zum Braten

Den Ofen auf 80°C Umluft vorheizen.

Das Filet beidseitig kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. In einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten, den Thymianzweig und die Knoblauchzehe hinzugeben und im Ofen bis zu einer Kerntemperatur von 48°C garen lassen.

Für die Pfeffersauce die Schalotten schälen und fein hacken. Die Pfefferkörner abtropfen lassen. Nun die Pfefferkörner in einem heissen Topf mit etwas Öl anziehen, die Schalottenwürfel hinzugeben und anschliessend mit Brandy ablöschen. Die Flüssigkeit auf 2 Esslöffel reduzieren und mit Bouillon auffüllen.

Diesen Sud jetzt etwa 20 Minuten leicht köchelnd ziehen lasssen. Danach den Sud passieren und die Flüssigkeit weiter um ⅔ einkochen. Den Rahm zugeben und nochmals um die Hälfte einkochen.

Anschliessend das Pfeffer-Schalotten-Gemisch zurück in die Sauce geben. Zum Anrichten das Rindsfilet aufschneiden, mit Meersalz würzen und auf die Pfeffersauce setzen.

Neugierig geworden?
Weitere Rezepte finden Sie in meinem Kochbuch «Durch die Jahreszeiten»